ja zum leben mit demenz!

Vortrag mit Helga Rohra am 17. September 2022 ab 14.00 Uhr im Congress Centrum Heidenheim

Lesung mit anschließendem Austausch und verschiedenen Stationen des Demenzparcours, sowie zahlreiche Informationsmöglichkeiten rund um das Thema Demenz.

demenz netzwerk heidenheim Helga Rohra!

Programm:

14.00 - 15.00 Uhr:

Informationsmöglichkeiten durch verschiedene Institutionen zum Thema Demenz

15.00 - 17.00 Uhr:

Vortrag mit Helga Rohra (Ja zum Leben trotzDEM)

17.00 - 19.00 Uhr:

Demenzparcour mit interaktiven Übungen, sowie weitere Informations- und Beratungsmöglichkeiten

Diese Aktion wird gefördert aus Mitteln der sozialen und privaten Pflegeversicherung.
Der Demenzparcour wird organisiert von der Alzheimer-Gesellschaft BW.

14.00–15.00 Uhr und 17.00–19.00 Uhr:

Demenzparcour:

Der „Demenzparcour“ bringt den Teilnehmenden die Welt der Menschen mit demenziellen Einschränkungen näher. Ein Parcour mit mehreren Stationen lässt die Teilnehmenden erleben, wie es ist, an seine Grenzen zu um zu spüren, wie es (dementen) Menschen mit ihren Einschränkungen geht. Es geht darum, Teilnehmenden, nicht an Demenz erkrankten Menschen auf spielerische Art und Weise Grenzen und Unbehagen erfahrbar zu machen. Gefühle, die Erkrankte tagtäglich erleben. Damit soll das Verständnis für die Betroff enen gestärkt werden.

15.00–17.00 Uhr: Vortrag: Ja zum Leben - trotzDEM

Helga Rohra – Demenzbetroff ene, Autorin, Speaker:

Als sie Anfang 2010 erstmals öffentlich über ihre Demenz sprach, tat sie das noch unter dem Pseudonym „Helen Merlin“. Heute aber steht sie dazu und mischt sich ein, um die Sache der Menschen mit Demenz zu vertreten. Im Vorstand von „Alzheimer Europa“ und der „Internationalen Allianz der Menschen mit Demenz“, als Botschafterin für „Purple Angel“ sowie „Konfetti im Kopf“ möchte sie Mut machen, für Frühbetroff ene und ihre Angehörigen. Ihr Engagement wurde 2015 gewürdigt mit dem Deutschen Engamentpreis.

Ja zum Leben trotzDEM

Helga Rohra ist eine der wenigen Menschen mit Demenz, die im öffentlichen Leben aktiv sind. Abwechslungsreich schildert Rohra ihren beruflich fordernden Alltag und wie sie diesen seit der Diagnose Lewy-Body-Demenz meistert. Sie zeigt auf beeindruckende Weise, wie sie ein sinnerfülltes Leben gestaltet und sich ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung bewahrt, aber auch wo die Grenzen liegen. Gedichte begleiten ihre Kapitel und geben Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

www.trotzdem.org

Vielen Dank an unsere Mitglieder - zusammen sind wir am Stärksten!